In seiner Zeit an der Schiller-Universität Jena entwarf Prof. Dr. Michael Ristow, damals Lehrstuhlinhaber für Humanernährung, gemeinsam mit japanischen Kollegen zwei unabhängige Studien zur Analyse des Spurenelements Lithium. Lithium ist ein lebensnotwendiger Nahrungsbestandteil und wird durch den menschlichen Organismus aus pflanzlicher Nahrung und aus dem Trinkwasser gewonnen. Um zu ergründen, ob Lithium in physiologisch verträglicher… Read More

Share

Prof. John Mathers leitet das Zentrum für Ernährungsforschung am Institut für Gesundheit im Alter an der Universität von Newcastle, Großbritannien. Die Lebenserwartung in den meisten Regionen Nordeuropas ist heute fast doppelt so hoch wie vor 200 Jahren. Wenn das Altern als Krankheit angesehen würde, dann wäre es mit Sicherheit die häufigste Krankheit. Prof. Mathers sagt:… Read More

Share

Die Therapeutische Apherese als innovatives extrakorporales Therapieverfahren Bei manchen Krankheiten oder Vergiftungen befinden sich Substanzen im Blut, die Schaden anrichten können, wie beispielsweise bei der Borreliose oder der Sepsis. Mit Hilfe der therapeutischen Apherese lässt sich das Blutplasma von diesen Stoffen befreien, indem das Blut durch ein Gerät ausserhalb des Körpers geleitet wird. Die therapeutische… Read More

Share

Intensive körperliche und geistige Anstrengungen, wie Krankheiten oder sportliche Aktivitäten, belasten und können zur Erschöpfung führen. Benötigt wird dann eine Phase der Erholung: Die Rekonvaleszenz dient der schrittweisen Wiederherstellung der Gesundheit nach Erkrankungen, während die Regeneration eine funktionelle und strukturelle Wiederherstellung geschädigter Gewebe oder Organe nach sportlicher Leistung beschreibt. Ziel ist eine komplette Ausheilung und… Read More

Share

Durch die unabhängige Wissenschaft ist das Phänomen der geobiologischen Störzonen und deren Auswirkungen auf unsere Gesundheit weltweit nicht mehr umstritten. Erwiesenermassen tragen zur Entstehung von Krebs Erdstrahlen in ähnlicher Weise bei, wie Elektrosmog, Impfschäden, menopausale hormonelle Dysfunktionen oder wurzelbehandelte Zähne. Nach den Erfahrungen integrativ arbeitender Ärzte liegt etwa bei 30% aller Kranken eine unerkannte Erdstrahlenbelastung… Read More

Share

Diabetes mellitus ist eine endokrin-metabolische Erkrankung, die durch Insulinmangel (Typ-1-Diabetes) oder Insulinresistenz (Typ-2-Diabetes) mit chronisch erhöhtem Blutzuckerspiegel gekennzeichnet ist. Der Krankheitsverlauf wird maßgeblich von diabetisch bedingten Gefäßerkrankungen (Angiopathien) betimmt. Diabetiker erleiden vermehrt Herzinfarkte bzw. Schlaganfälle (Makroangiopathien), wobei fast alle von Schäden an den kleinen Gefäßen (Mikroangiopathien) der Augen (Retinopathie), Nieren (Nephropathie) oder Nerven (Neuropathie) betroffen… Read More

Share

Laufschuhe24.com Das wohl günstigste und effektivste Mittel für ein langes gesundes Leben Der menschliche Körper funktioniert durch Elektrizität. Nur dadurch können wir uns auch bewegen. Wie allgemein bekannt ist, besteht der menschliche Körper zu zwei Dritteln aus Wasser und Mineralstoffen, wenn sie denn hinreichend vorhanden sind bzw. zugeführt werden. Das Wasser ist ein wunderbarer Leiter… Read More

Share

Katarakte Altersbedingte Katarakte (auch Grauer Star genannt) sind weltweit die häufigste Ursache für Erblindung. Wie bei der AMD nehmen die Häufigkeit von Katarakten und auch das Risiko mit dem Alter zu. Bei Katarakten trüben sich die Linsen des Auges ein oder werden undurchsichtig. Die beiden am häufigsten vorkommenden Arten altersbedingter Katarakte sind der Kernkatarakt (in… Read More

Share

Weltweit gehört der lebenslange Erhalt und die Verbesserung der Sehkraft zu den wichtigsten Zielen der Gesundheitsvorsorge. Das liegt zum einen an der bedeutenden Rolle, die das Sehen im Leben einnimmt, zum anderen aber auch an den Kosten, die mit dem Verlust der Sehfähigkeit in einer immer älter werdenden Gesellschaft einhergehen. Oxidativer Stress gilt als einer… Read More

Share

Wie uns ein simples Molekül von schweren Infektionen befreit Es ist schon sehr frustrierend, wenn man wegen eines Routineeingriffs einen stationären Krankenhausaufenthalt plant und sich dort mit multiresistenten Keimen wie MRSA (Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus) infiziert. Allein in deutschen Kliniken infizieren sich jährlich etwa 600.000 Menschen mit pathogenen Keimen. Nicht selten nehmen derartige Infektionen einen dramatischen… Read More

Share

Intervalltraining für Breitensportler Regelmäßige Bewegung kann bekanntlich dabei helfen, Herz-Kreislauferkrankungen vorzubeugen. International werden dazu mindestens drei mal 30 Minuten Bewegung pro Woche empfohlen. Nach aktuellen Studien erfüllen jedoch nur 13 Prozent der erwachsenen Bevölkerung in Deutschland diese Vorgabe, wobei Zeitmangel als einer der Hauptgründe für eine mangelnde sportliche Betätigung genannt wird. Bei Zeitproblemen verspricht intensives… Read More

Share

Kohärenz als Grundprinzip biophysikalischer Informationsprozesse Die Fragen zur Biophotonen-Theorie, die der russische Zellbiologe Prof. Dr. Alexander Gurwitsch (1874-1954) bereits 1923 aufwarf, wurden 50 Jahre später durch den deutschen Biophysiker Prof. Dr. Fritz-Albert Popp beantwortet. Prof. Dr. Fritz-Albert Popp Prof. Popp wies nach, dass Evolution informationsabhängig ist. Wenn biochemische Reaktionen in den Zellen von Lebewesen stattfinden,… Read More

Share

Eine erhöhte Magnesium-Zufuhr könnte das Risiko für ein metabolisches Syndrom reduzieren Laut einer neuen US-Datenanalyse könnte eine erhöhte Zufuhr von Magnesium über die Nahrung das Risiko, ein metabolisches Syndrom zu entwickeln, um etwa 30 Prozent verringern. Die Meta-Analyse umfasste sechs Beobachtungsstudien mit insgesamt 24.473 Teilnehmenden, in denen ein möglicher Zusammenhang zwischen der Magnesium-Zufuhr und dem… Read More

Share

Alljährlich in der Woche des 1. November findet in Baden-Baden die Medizinische Woche statt. Das ist der weltgrösste und auch renommierteste Kongress für ärztliche Naturheilverfahren – dieses Jahr das 48. Mal durch die Medizinverlage Stuttgart und die Ärztegesellschaft für Erfahrungsheilkunde durchgeführt – besucht von 5000 Ärztinnen und Ärzten aus der ganzen Welt, darunter auch von… Read More

Share

Mineralstoffe Nahrungsergänzungsmittel, die als konzentrierte Quellen von Mikronährstoffen dazu bestimmt sind, die normale Ernährung zu ergänzen, können eingesetzt werden, um ernährungsspezifische Mängel auszugleichen oder eine angemessene Zufuhr sicherzustellen. In einigen Fällen kann eine zu hohe Zufuhr von Mikronährstoffen nachteilige Wirkungen für die Gesundheit haben oder unerwünschte Nebenwirkungen verursachen. Deshalb sind Höchstmengen erforderlich, um ihre sichere… Read More

Share

Mineralstoffe Nahrungsergänzungsmittel, die als konzentrierte Quellen von Mikronährstoffen dazu bestimmt sind, die normale Ernährung zu ergänzen, können eingesetzt werden, um ernährungsspezifische Mängel auszugleichen oder eine angemessene Zufuhr sicherzustellen. In einigen Fällen kann eine zu hohe Zufuhr von Mikronährstoffen nachteilige Wirkungen für die Gesundheit haben oder unerwünschte Nebenwirkungen verursachen. Deshalb sind Höchstmengen erforderlich, um ihre sichere… Read More

Share

Lange Zeit kursierten Mythen und hysterische Warnungen über die gefährliche Sonne, vor der wir uns unbedingt mit Sonnenschutzmitteln mit hohem Lichtschutzfaktor schützen müssten. Jetzt erkennt man aber wieder den Nutzen des Vitamins, das der Körper bildet, wenn er dem Sonnenlicht ausgesetzt ist. Und es mehren sich die Hinweise auf einen Vitamin-D-Mangel in Verbindung mit unterschiedlichen… Read More

Share

Wasserlösliche Vitamine Das Risiko für Gesundheitsschäden kann sich sowohl durch eine mangelhafte als auch eine übertriebene Zufuhr von Nährstoffen erhöhen. Die Gefahr, einen gesundheitsschädigenden Nährstoffmangel zu entwickeln, sinkt bei Steigerung der Zufuhr bis zu einem Mengenbereich, der als angemessen betrachtet wird (empfohlene tägliche Zufuhrmenge). Oberhalb des sicheren Mengenbereichs (obere tolerierbare Zufuhrmenge) können toxische Wirkungen erkennbar… Read More

Share

Amerikaner lieben ihr Koffein wirklich. Ganze 80 Prozent der erwachsenen US-Bevölkerung konsumiert das Stimulanz täglich, was leicht vergessen lässt, dass es sich um eine psychoaktive Droge handelt. Kathleen Miller ist eine erfahrene Forscherin am Forschungsinstitut für Süchte der Universität Buffalo. “Wenn Sie Ihren Pegel hoch genug steigern – sagen wir mit 500 Milligramm Koffein, das… Read More

Share